A A A

DM - Bronze für Henrike Rieper

Bei der Deutschen Leichtathletikmeisterschaft der Jugend U 16 in Lage (Westfalen) erkämpfte sich Henrike Rieper von der LGK Nord Stade im Blockwettkampf Sprint / Sprung der weiblichen Jugend W 14 mit dem 3. Rang den Bronzeplatz.

Trainer und Athletin

Die DM – Mehrkämpfe wurden am Samstag zu einem siebenstündigen Wasserwettkampf mit durchgehenden Regen. Die Leistungen der Athletinnen litten unter diesen Bedingungen, was sich auch zeitweise in der Motivation niederschlug. Bei Henrike zeigte sich dies schon in der ersten Disziplin dem 80m Hürdensprint (12,98 Sekunden). In der Regenschlacht ließ sie 3 bis 4 Zehntel liegen. Im anschließenden Hochsprung mit 1,55m war sie sogar noch mit die Beste ihrer Altersklasse und zwischenzeitlich auf Platz 2. Die Wettkampfkleidung musste danach schon zum zweiten Mal gewechselt werden. Nach einem völlig verunglückten 100m Sprint in 14,10 Sekunden fand sich Henrike auf Platz 11 wieder. Der Tiefpunkt war erreicht. Ab diesen Zeitpunkt schaltete sie um auf Kampf und Angriff. 5,20m im Weitsprung war bei diesen Verhältnissen die erste Ansage und Platz 7. In der Abschlussdisziplin, dem Speerwurf, steigerte sie ihre persönliche Bestleitung zunächst auf 36,20m. Im letzten Versuch verbesserte sie sich mit 37,93m noch einmal deutlich. Beide Weiten waren zugleich Tageshöchstwerte ihrer Altersklasse! Die Überraschung war perfekt! Mit 2673 Punkten und ebenfalls neuer persönlicher Bestleitung belegte Henrike den 3. Platz, hinter Maria-Louisa Schöbel vom SC Magdeburg mit 2697 P. und Naomi Krebs von der LG Bamberg mit 2695 Punkten.

Bei der DM in Lage waren trotz Sommerferien alle 20 deutschen Landesverbände am Start.


© 18.07.2017 - Gerd Prinzler