A A A

Titel und Medaillen für die LG Kreis Nord Stade bei den Mehrkampflandesmeisterschaften in Bad Harzburg

Für das Team der LG Kreis Nord Stade hat sich die weite Fahrt nach Bad Harzburg zu den Mehrkampfmeisterschaften am 12. und 13. August gelohnt, auch wenn der Start in den Wettkampf sehr durchwachsen war und Gerd Prinzler zwischenzeitlich schon alle Medaillenhoffnungen abgeschrieben hatte.

Landesmeister im Vierkampf

Bei kühlem und windigem Wetter übersprang Henrike Rieper im Hochsprung „nur“ 1,52 m – eine Höhe, von der die meisten anderen im Team allerdings bislang nur träumen können. Und Marit Vollmers, deren Punkte in das Mannschaftsergebnis fest eingeplant waren, kam mit dem böigen Wind im Weitsprung gar nicht zurecht. Ganz kritisch wurde es, als auch Merle Zacher, in ihren ersten beiden Versuchen im Weitsprung jeweils übertrat. Sie behielt die Nerven und sprang mit einem kontrollierten „Sicherheitssprung“ zur dritten persönlichen Bestleistung des Tages. Im Kugelstoßen - der letzten Disziplin des Tages - glich Henrike im Kugelstoßen einen Teil ihres Punktverlust im Hochsprung durch die Steigerung ihrer persönlichen Bestleistung um sage und schreibe 95 cm aus (9,28 m) und am Ende des Tages strahlten Mannschaft und Trainer.

Mit 8.834 Punkten gewannen Henrike Rieper, Finja Oehlers, Antonia Wissem, Merle und Jette Zacher mit 234 Punkten Vorsprung vor dem TSV Wehdel den Mannschaftstitel im Vierkampf (WJ U16). In der Einzelwertung stellte Henrike mit 2027 Punkten außerdem eine persönliche Bestleitung im Vierkampf auf und sicherte sich damit hinter ihrer Dauerkonkurrentin Marie Dehning von der LG Celle Land den Vizetitel in der Altersklasse W14.

Mannschaft 1

Am Sonntag starteten die drei Youngsters (Henrike, Finja und Merle) als Mannschaft 1 in die letzten drei Disziplinen und verteidigten bis zuletzt erfolgreich den Bronzerang. Bei deutlich besserem Wetter als am Vortag sprinteten die drei über 80m Hürden jeweils zu neuen persönlichen Bestzeiten. Merle schob sich in der Einzelwertung mit 3009 Punkten an Finja vorbei, die erstmals im Siebenkampf startete und 2892 Punkte sammelte. Wie erwartet steuerte Henrike die meisten Punkte (3598) zum Gesamtergebnis (9499 Punkte) bei und verfehlte nur um 1 Punkt ihre persönliche Bestleistung aus Mai 2017. Für ihre Leistung erhielt Henrike neben der Bronzemedaille in der Mannschaftswertung des Siebenkampfs der WJ U16 außerdem die Silbermedaille in der Einzelwertung der Altersklasse W14.

Marit ließ sich vom verpatzten ersten Tag nicht entmutigen. Über die Hürden verfehlte sie ihre Bestleistung nur um 1 Hundertstel, bevor sie sich im Speerwurf um über 2,30m steigerte und sich - ebenso wie Jette - im abschließenden 800m-Laufverbesserte. Antonia, deren Hüftschmerzen mit dem Hürdenlauf zu Beginn des Tages leider erneut einsetzten, startete trotzdem über 800m und kämpfte bis zum letzten Meter um Punkte für sich und die zweite Mannschaft der LG Kreis Nord Stade.

Das Team
Henrike - Vizemeisterin
Henrike im 800m-Lauf
Henrike stößt die Kugel auf 9,25m
Marit im Sprint
Merle im 800m-Lauf
Jette im 800m-Lauf
Das Team

© 15.08.2017 - Elisabeth Zacher